Das elektronische Klassenbuch

Hier kommen Sie zum elektronischen Klassenbuch und zum Vertretungsplan

Klicken Sie hier, um zu einer Demoversion des elektr. Klassenbuches zu gelangen.

Hospitationsschule

Seit kurzem sind wir Hospitationsschule. Alle Information finden Sie hier:

Logo Hospitationsschule

Französisch lernen!

Hier geht es zu der tollen Webseite von Herrn Hartinger! www.frz-lernen.de

FLL Koblenz 2017 (10)Damit hätte keiner gerechnet: Die AG der Realschule plus und FOS im Einrich belegte bei dem Wettbewerb der First Lego League den guten 9 Platz von 17 Teams. In der Hauptkategorie des Roboterwettbewerbs kam man sogar auf den 4ten Platz! Hoch konzentriert schickte man den selbstgebauten Roboter "Günther" auf das Spielfeld, der verschiedene Aufgaben bewältigen musste. Dabei schnitt man so gut ab, dass man sogar ins Halbfinale kam.

Bilder der Veranstalltung finden Sie in der Galerie.

 

 

Mathematikum

Nach sieben anstrengenden  Wochen an der neuen Schule mit neuen Lehrern, neuen Fächern und Aufgaben war es für unsere Fünftklässler Zeit, mit einem Ausflug belohnt zu werden. Daher fuhren alle fünften Klassen der Realschule plus und FOS im Einrich am Donnerstag, den 28.09.2017 mit ihren Klassenlehrerinnen Frau Maukisch, Frau Klein-Hien, Frau Beck und Frau Milan nach Gießen ins Mathematikum. Emma Durmic aus der Klasse 5d hat einen tollen Bericht über den Klassenausflug geschrieben.

 

 

Autorenlesung Befreiungsschlag

Schüler aus sieben Klassen blickten am Freitag, den 20.10.2017 gespannt auf die Bühne des Atriums der Realschule plus und FOS im Einrich, denn es hatte sich Besuch angekündigt. Der erfolgreiche Kinder- und Jugendbuchautor Stefan Gemmel und Uwe Zissener, unter anderem Sozialarbeiter und Antigewalt-Trainer, waren an die Schule gekommen, um den Schülern der 8. und 9. Klasse ihr gemeinsames Jugendbuch „Befreiungsschlag“ vorzustellen, das von den Schülern im Anschluss auch im Deutschunterricht gelesen wird.

 

Schulelternbeirat

Turnusgemäß alle zwei Jahre wird an Schulen der Schulelternbeirat (SEB) gewählt – ein Gremium, das für die schulische Arbeit nicht nur in Bezug auf die Zusammenarbeit mit den Eltern sondern auch in Hinblick auf die Schulentwicklung großen Einfluss hat.
Insofern begrüßte Schulleiter Rüdiger Klotz die anwesenden fast 60 wahlberechtigten Eltern besonders herzlich und verdeutlichte seinen Wunsch auf Fortsetzung der aktiven, konstruktiv-kritischen Zusammenarbeit. Ein langer Wahlabend lag vor allen: Elf Mitglieder und elf Vertreter für den SEB waren ebenso zu wählen wie dessen Vorsitzende, drei Mitglieder des Schulausschusses und drei Mitglieder des Schulbuchausschusses, samt deren Vertreter.

Juniorwahl

Seit Wochen sind die Laternenpfähle des Landes mit Wahlplakaten gepflastert. Von einem lacht uns Angela Merkel von der CDU entgegen, auf einem anderen erblickt man den Spitzenkandidaten der SPD, Martin Schulz. Und auch die kleineren Parteien wie die Grünen, FDP, AfD oder die Linken sind natürlich vertreten im diesjährigen Wahlkampf. Höhepunkt des Wahlkampfes ist der 24. September, an dem deutschlandweit gewählt wird – zumindest von den über 18-Jährigen. Die meisten unsere Schüler dürften demnach also nicht wählen gehen, gäbe es nicht die sogenannte Juniorwahl. Um auch den Schülern der Klassen 9 bis 11 die Möglichkeit zu geben, ein bisschen „Wahlluft“ zu schnuppern, gibt es seit 1999 die Juniorwahl, 

Klasse 5

Zu Beginn des neuen Schuljahres starteten insgesamt 100 Schüler und Schülerinnen in Katzenelnbogen in das Abenteuer „Realschule plus“ bzw. „FOS“. Der Schulleiter der Einricher Schule, Rüdiger Klotz, und die Klassenlehrer der 5. Klassen begrüßten am 15.08.2017 insgesamt 88 neue Schüler, die voller Vorfreude auf ihre neuen Klassen waren. Neu in diesem Schuljahr sind dabei die „Zukunftsklassen“, in denen die Schüler neben den herkömmlichen Fächern auch zwei Stunden pro Woche im „Zukunftsfach“ lernen, wie man Roboter baut und am Computer arbeitet.

Einricher Robots Teambild mit Name klein2

Mit dem diesjährigen Team der Robotik AG nehmen wir zum ersten Mal an einem Roboterwettbewerb teil, der First Lego League. Der Wettbewerb kombiniert den Spaß an Technik und Wissenschaft mit einer spannenden Atmosphäre eines Sportevents. Im Team arbeiten die Kinder und Jugendlichen wie echte Ingenieure an einem gemeinsamen Thema. Sie planen, programmieren und testen einen vollautomatischen Roboter, um knifflige Missionen zu meistern. Sie haben die Möglichkeit wertvolle praktische Erfahrungen in der Arbeit mit komplexen Technologien zu sammeln und ihre Problemlösungsfähigkeiten zu verbessern.

Der Abendchor ist ein Mehrgenerationenchor, bestehend aus Schüler, Eltern, Lehrern, pensionierten Lehrern und Freunden der Realschule plus. Wir singen drei- bzw. vierstimmig. Unser Repertoire umfasst Poplieder und geistliche Lieder. Im ersten Schulhalbjahr bereiten wir das alljährliche Weihnachtskonzert vor, im zweiten Schulhalbjahr üben wir für die Abschlussfeier der Klassen 9 und 10. Gute Sänger und Sängerinnen sind uns jederzeit willkommen.

Band AG - Leitung Chris Gyr

Das Schuljahr 2016/2017 brachte für die Schulband "Boondocks 3.0" (3.0 = bereits die 3. Generation der Band) einen großen Umbruch mit sich, da die Band aufgrund von Schulabgängen o.ä. neu aufgebaut werden musste (das Leid einer Schulband eben...). 

Nach einem Casting im Sommer 2016 wurden Björn Müller und Leni Seelbach (Gitarre) dazu gewonnen. Daneben unterstützt Lea Robbins die drei "alten" Sängerinnen (Leonie Gemmer, Zoé Noppe und Liska Seelbach) am Mikrofon. Die neue Rythmusfraktion besteht aus den Brüdern Nima und Nawid Tajik, die mit Cajon und diversen Handtrommeln gemeinsam mit Bandleader Chris Gyr (Bass, Kontrabass) der Band den nötigen Groove verleihen. Ein völlig neues Instrument in der Boondocks-Familie wird von Jona Feilbach gespielt: das Akkordeon. Er verleiht der Band ein solides Fundament und glänzt mit gelegentlichen Soloeinlagen. 

Das Jahr bestand vor allem aus Proben und dem Finden eines eigenen Sounds. Der erste gemeinsame Auftritt fand dann anlässlich des Tages der offenen Tür in der Aula der Realschule plus statt - der neue Boondocks-Sound, zum ersten Mal in der fast 10-jährigen Bandgeschichte ohne Schlagzeuger, dafür aber mit 2 Percussionisten, 2 Gitarren und auch erstmals mit Akkordeon, kam sehr gut beim Publikum an. 

Höhepunkt der noch jungen Bandkarriere war der Auftritt beim Katzenelnbogener Heimatabend im ausverkauften Festzelt vor ca. 1500 begeisterten Zuschauern: "Das nächste Highlight war die junge Band der RS plus im Einrich, Boondocks 3.0, mit Initiator Chris Gyr. Mit vier Sängerinnen, den starken Gitarristen und Percussionisten, heizten sie dem Publikum gekonnt ein. Hier hielt es keinen auf den Bänken, alle standen auf und applaudierten der Band." (Rhein-Zeitung vom 23.08.2017)

 

 

 

 

 

 

Suche