Das elektronische Klassenbuch

Hier kommen Sie zum elektronischen Klassenbuch und zum Vertretungsplan

Klicken Sie hier, um zu einer Demoversion des elektr. Klassenbuches zu gelangen.

Hospitationsschule

Seit kurzem sind wir Hospitationsschule. Alle Information finden Sie hier:

Logo Hospitationsschule

Schnuppertag 2018

1718 Schnuppertag klein

Der Schnuppertag 2018 findet am 20.01.2018 statt. Mehr Informationen finden sie HIER

Die meisten Schüler der Realschule plus und FOS im Einrich sind auf den Bus angewiesen, um zur Schule und wieder nach Hause zu gelangen. Und häufig spielen sich gerade an den Bushaltestellen chaotische Szenen ab, es wird gerangelt, geschubst und gedrängelt. Endlich im Inneren des Busses angekommen, geht es genauso weiter, denn es wird um den besten Sitzplatz gekämpft. Um das Warten an der Bushaltestelle und die eigentliche Busfahrt für alle Beteiligten so angenehm wie möglich zu gestalten, setzt die Realschule plus und FOS im Einrich schon seit Jahren erfolgreich auf den Einsatz von SchulbusBegleitern. In diesem Schuljahr haben sich wieder fast 40 Schüler aus den Klassenstufen 8 bis 11 bereit erklärt, in ihrem Schulbus als SchulbusBegleiter aktiv zu werden.

Um die Schüler, die diese Aufgabe übernehmen, bestmöglich auf ihren Einsatz in den Schulbussen vorzubereiten, fand auch in diesem Jahr wieder eine Schulung im Rahmen des landesweiten Projekts BusSchule  statt. Frau Schäfer von der Unfallkasse Rheinland-Pfalz besuchte die Realschule plus und FOS im Einrich am 24. und 25.02.2015, um gemeinsam mit den Schülern das Einsatzgebiet eines SchulbusBegleiters zu erarbeiten.

Spielerisch wurde den Schülern am ersten Tag näher gebracht, dass es auch als SchulbusBegleiter hilfreich ist, im Team zu arbeiten und Zusammenarbeit sowie Absprachen untereinander bei dieser Aufgabe enorm wichtig sind. Neben den Geheimnissen guter und erfolgreicher Kommunikation lernten die Teilnehmer auch, wie sie in Zukunft mit Konfliktsituationen souverän umgehen und Probleme sachlich und höflich lösen können. Die SchulbusBegleiter sind somit in vielen Situationen auch Vermittler und Streitschlichter und sorgen für ein angenehmes Klima im Schulbus. Besonders für die jüngeren Schüler wird die Busfahrt durch den Einsatz der SchulbusBegleiter sehr viel angenehmer, da diese dafür sorgen, dass jeder Schüler einen angemessenen Sitz- bzw. Stehplatz erhält und das Einsteigen in den Bus ruhig und geregelt abläuft.

Am zweiten Tag der Schulung lernten die Schüler alles rund um das Transportmittel „Bus“. Nicht nur das richtige Ein- und Aussteigen an der Bushaltestelle, sondern auch die Sicherheitsrichtlinien und die Bedeutung der im Bus allgegenwärtigen Piktogramme wurden den Schülern näher gebracht. Ein Höhepunkt dieses Schulungstages war mit Sicherheit der Besuch von Herrn Scheidt, der als Polizist in Diez tätig ist. Er informierte die Schüler mit Hilfe einer Power Point Präsentation über ihre Rechte und Pflichten als SchulbusBegleiter. Zu diesen wichtigen Aufgaben gehört auch, dass Gewalt und Sachbeschädigung im Bus vermieden werden und es somit zu weniger Unfällen sowohl im Bus als auch auf der Straße kommt.  

Wir sind froh, dass unsere SchulbusBegleiter eine solch gute Ausbildung erhalten haben und bedanken uns bei Frau Schäfer von der Unfallkasse und bei Herrn Scheidt von der Polizei Diez für ihren tatkräftigen Einsatz.

Suche