Drucken

In diesem Schuljahr haben wir wieder beim Bundeswettbewerb der Schulen „Jugend trainiert für Olympia“ in der Leichtathletik teilgenommen.

Mit insgesamt 20 Schülerinnen und Schülern unserer Schule ging es am 25.06.2014 zum Regionalentscheid nach Koblenz. Folgende Schülerinnen haben uns in der Wettkampfklasse III/2 in den Disziplinen 75-Meter- Lauf, 800-Meter-Lauf, 4x75 Meter-Staffel, Hochsprung, Weitsprung, Kugelstoß und Ballwurf vertreten: Michelle Priester, Zoé Noppe, Dana Loose, Anna Schimanski, Janina Schön, Lorena Grund, Jana Laux, Samira Petry und Almera Pepic.

Die Mädchenmannschaft konnte den 5. Platz belegen und gleichzeitig konnten viele Schülerinnen an diesem Tag ihre persönlichen Bestleistungen toppen. Besonders tolle Erfolge erreichten wir mit Janina Schön im 800-Meter- Lauf (2:55 min) sowie mit Almera Pepic (7,47 m) und Anna Schimanski (7,38 m) im Kugelstoß. Hier konnten wir regionalweit die vordersten Rangplätze belegen. Unsere Jungen stellten eine weitere Mannschaft, ebenfalls Wettkampfklasse III/2: Rufus Lorch, Sven Arzt, Lucas Schumacher, Leon Schleinitz, Johannes Baum, Christian Zwiener, Tom Brade, Lars Becker, Christopher Labsky, Nils Amelang und Colin Kunze. Sie bestritten dieselben Disziplinen wie die Mädchenmannschaft. Auch hier konnten wir mit Christian Zwiener im Weitwurf (55,5 m) und im 800-Meter-Lauf (2:29 min) hohe Punktzahlen für das Jungenteam sammeln. Hervorragende Leistungen brachte auch Christopher Labski im 75-Meter-Sprint (9:90 sek.) und mit 2:25 Minuten als schnellster Läufer in seinem 800-Meter- Lauf. Die Jungenmannschaft belegte ebenfalls den 5. Platz. Die 4x75 Meter-Staffeln rundeten den Wettkampftag mit viel Freude ab. Insgesamt war es für alle Sportlerinnen und Sportler sowie für die betreuenden Lehrer Frau Alsbach und Herr Gräber ein erlebnisreicher und erfolgreicher Tag und wir freuen uns schon darauf, auch im nächsten Jahr wieder talentierte Leichtathleten in unser Team aufnehmen zu können.